HEilpraxis

Anne Bezold

 

INNENWELT THERAPIE


1. Die Macht gespeicherter Erfahrungen

Unsere Software bestimmt das Denken und Fühlen, das Sprechen und Handeln. Alles, was wir erlebt haben, ist in unserem Gehirn abgespeichert und über symbolische Bilder abrufbar. Über diese Bilder gelangen wir zu den damit verbundenen konkreten Erlebnissen und Erfahrungen.
Viele Störungsmuster sind aus verdrängten Konflikten entstanden, die wir zum Zeitpunkt des Erlebnisses nicht lösen konnten. Häufig sind damit in unserer Software negative Glaubenssätze verknüpft, die bisher alle Entwicklungs- und Befreiungsversuche behinderten oder scheitern ließen.

In der Innenwelttherapie werden alte, traumatische Erlebnisse neu handelnd durchlebt - z.B. erfährt mein verletztes Kind von damals Unterstützung durch meinen Erwachsenen von heute. Durch dieses neue, sich selbst gegenüber wohlwollende und lebensbejahende Verhalten in der Innenwelt werden die neuronalen Verknüpfungen alter Energiemuster aufgelöst. Erst durch diese Auflösung kann die natürliche Selbstorganisation und Erfahrung von Selbstwirksamkeit in Kraft treten.
Spannungen im "Informationsspeicher" Gehirn werden abgebaut. Es entstehen von ganz alleine positiv veränderte Bilder, die zu einer gültigen inneren Realität werden. Es geht dabei nicht um Affirmationen, die über die Störung gelegt werden (positiv formulierte Glaubenssätze), sondern um eine heilende, selbstwirksame Wandlung von tief innen. Wir können uns in neuer Freiheit entscheiden, welche Muster wir beibehalten und welche wir wegen Unbrauchbarkeit auflösen wollen. Wir können wieder klarer denken, lebendiger fühlen und kreativer handeln.


2. Versöhnung mit sich selbst

Fühle ich mich hier in meiner Einzigartigkeit willkommen?
Wieviel Selbstachtung und Selbstwertgefühl habe ich?
Ist diese Welt ein feindlicher Ort für mich?
Bin ich richtig? Bin ich wichtig?

Bisher unmögliche Entwicklungsschritte auf dem Weg zur Selbstwerdung können durch die Innenwelttherapie nachgeholt werden. Wir gehen mit klarem und offenem Bewusstsein zu den Ursachen unserer Angst und unserer Selbstverneinung oder Selbstentwertung, gehen durch unsere Trauer, unsere Lähmung, unsere Wut, und gelangen an die Kraft, die dahinter steckt.

Innenwelttherapie hilft dabei, uns mit uns selbst auszusöhnen. Wir wenden uns uns selbst liebevoll zu, beschützen und heilen unser verletztes inneres Kind, und tauchen mit neuen Kräften in der Wirklichkeit wieder auf.


Das Geburtsrecht auf Glücklichsein


Die alten Wunden heilsam berühren
und zu meinem Geburtsrecht zurückfinden:
dem Recht, glücklich zu sein,
sinnvoll und in Frieden zu leben.
Dem eigenen Wesen
zum Durchbruch verhelfen,
so dass ich mein Leben lebe,
meine Gefühle fühle und ausdrücke,
meine Kraft spüre
und der Welt gebe.
Dann kann ich meinen eigenen Weg gehen.
Die Kraft dazu kommt von innen!



«Ich glaube, der Zweck unserer Existenz
ist Glücklichsein.»
Dalai Lama


3. Methoden der Innenwelttherapie

Meine Grundmethode ist die von Bernd Joschko entwickelte Synergetik-Methode der Innenweltreisen. Der Begriff "Synergetik" entstammt ursprünglich der Physik und bezeichnet das Prinzip der Selbstorganisation in der Materie. Die moderne Hirnforschung hat den Begriff übernommen und erklärt damit, wie sich gespeicherte innere Bilder beim Menschen von selbst verwandeln, hin zu einer höherwertigen Bedeutung. Im Bereich der Therapie war es Bernd Joschko, der die Funktionsweise der inneren Bilder erforschte und das Synergetik-Coaching und Synergetik-Profiling entwickelte, zusammengefasst im Konzept der Psychobionik.

Ich verbinde diese Methode mit Elementen und Vorgehensweisen, die sich praktisch bewährt haben. Viele Menschen kommen z.B. leichter in Kontakt mit ihren inneren Bildern, wenn sie eine körperliche Berührung spüren. Ein wertvolles Werkzeug ist für mich die körperzentrierte Herzensarbeit nach Safi Nidiaye, deren Herzensschlüssel alle Türen öffnen können.
Meine Vorgehensweise wähle ich nach Ihren Bedürfnissen. In der konkreten Situation der Behandlung bleibe ich immer auf das Ziel höchster Wirksamkeit ausgerichtet.


4. Wie verläuft eine Innenwelttherapie?

In einem kurzen Vorgespräch klären wir das Thema, dem Sie sich widmen wollen. Das können Lebensfragen sein, ungelöste Gefühle, negative Glaubenssätze, Verhaltensmuster und vieles mehr.

Um in eine Tiefenentspannung zu kommen, liegen Sie mit geschlossenen Augen auf einer weichen Unterlage. Gerne kombiniere ich die Innenwelttherapie mit CranioSacraler Therapie oder Fußreflexzonentherapie. Durch den sanften und ruhigen Körperkontakt ist es für viele Menschen leichter, sich zu entspannen. Außerdem spricht Ihr Körper so auf direktem Wege mit meinen Händen.
Sie berichten mir mit Ihren Worten von Ihren Bildern, Gefühlen und Wahrnehmungen, und ich spüre die damit verbundenen Äußerungen Ihres Körpers. Viele ungelöste seelische Spannungen werden im Körpergewebe, in Muskeln und Organen "gehalten" und lassen sich genau lokalisieren.
Wenn keine Berührung erwünscht ist, mache ich eine geführte Entspannung (Text und Musik), Sie "gehen" innerlich eine Treppe hinunter - ein Bild für den Eintritt in das Unterbewusstsein - und schreiben Ihr Thema auf eine Türe. Hinter dieser Türe beginnt dann die Innenweltreise. Wir bleiben dauernd im Dialog über das, was gerade geschieht. Ich sorge dafür, dass Ihre Reise nicht an der Oberfläche bleibt, sondern sich so entfaltet, dass tiefe heilsame Prozesse angestoßen werden.


5. Kosten:

Eine Innenwelttherapie  dauert 1,5 Stunden und länger. Mein Stundensatz beträgt aktuell 65.- Euro. Die Kosten berechnen sich nach dem tatsächlichen Zeitaufwand.